WIESOSO?

Wieso gibt es noch keine fliegenden Roboterkellner? Wieso kann eine Briefwahl ganz schön mühsam sein? Und wieso ist nicht alles Neue auch ein Fortschritt? Auf WIESOSO? hinterfragt Medieninformatiker Michael Treml, warum Dinge so gestaltet sind, wie sie gestaltet sind. Benutzerfreundlichkeit und Barrierefreiheit stehen hier im Mittelpunkt.

Artikelübersicht

Autonome Autos und die Entscheidung zwischen Leben und Tod

Immer mehr Leute sind der Überzeugung, dass Automobile der Zukunft ihrem Namen alle Ehre machen und ohne Eingreifen eines Menschen fahren. Ein großer Streitpunkt ist dabei, wen diese Autos im Zweifelsfall lieber überfahren sollen. Aber stellt sich diese Frage wirklich?

Babylonische Sprachverwirrung auf LinkedIn

Wahrscheinlich wissen nur wenige, dass man sein Profil auf der Karriereplattform LinkedIn in unterschiedlichen Sprachen bereitstellen kann. But even less people may know that this will only end in a horrible mixture of languages.

AAA++ extra mit Sternchen

Es gibt viele Möglichkeiten, Dinge zu bewerten. Wer nicht vorausschauend denkt, neigt aber gerne zur unflexibelsten Variante und beschert uns damit auf lange Sicht stumpfsinnige Schemata, die nur noch mit Erklärung verständlich sind.

Qual der Wahl: E-Book-Reader oder Kühlschrank?

Wieso kaufen sich Leute einen E-Book-Reader, wenn man für ein bisschen mehr Geld doch etwas wesentlich Besseres bekommt? Einen Tablet-PC zum Beispiel. Oder einen Kühlschrank.

Facebooks fehlende Filterfunktionen

Facebook versucht immer mehr, zur eierlegenden Wollmilchsau zu werden. Der ursprüngliche Sinn der Plattform bleibt dabei zunehmend auf der Strecke, weil man den ganzen Zusatzkram kaum los wird.

Führung durch das Dull Home

Das sogenannte Smart Home (smart = schlau, pfiffig) ist in aller Munde. Doch bevor man sich übereilt in das Smart Home stürzt, sollte man sich erst einmal Gedanken zum Dull Home (dull = dumm, langweilig) machen.

Apples Touch Bar: Das Beste zweier Welten?

Ein Touchscreen am Laptop ist Unsinn – das hat sich wohl Apple gedacht und ist stattdessen einen etwas eigenwilligen Weg gegangen. Aber ist das Ergebnis wirklich so schlecht wie sein Ruf?